Dankeschönabend für Rosenfest

Helfer Von Anstrengungen erholt

Der Vorsitzende des Heimatvereins Seppenrade, Friedhelm Landfester, begrüßte die Helfer des Rosenfestes zum Dankeschönabend.

Der Vorsitzende des Heimatvereins Seppenrade, Friedhelm Landfester, begrüßte die Helfer des Rosenfestes zum Dankeschönabend. Foto: mib

Lüdinghausen –

„Viel geregnet, wenig Sonne, nass geworden ohne Wonne. War uns aber auch egal, klappt vielleicht das nächste Mal“, war das Resümee von Friedhelm Landfester, Vorsitzender des Heimatvereins, beim Dankeschönabend für die vielen freiwilligen Helfer im Rosengarten am Freitagabend.

Von Arno-Wolf Fischer

„Beim 50. Fest in diesem Jahr hatten wir doch mehr Glück. Vier Wochen liegt das Rosenfest zurück und wir haben uns von den Anstrengungen erholt“, fuhr Landfester fort. Er dankte der Feuerwehr, dem Roten Kreuz, dem SV Fortuna, der Hüwelgemeinschaft, dem Kirchenchor, dem Tennisverein, der Plattdeutschen Verein, der Landjugend und vielen gemischten Gruppen. Ausdrücklich zog er in diesen Dank auch die Vertreter der Polizei, des Ordnungsamtes, des Sicherheitsdienstes und die Mitarbeiter des Bauhofs mit ein.

Wir haben uns von den Anstrengungen erholt.

Friedhelm Landfester

 Neben den traditionellen Tonkrügen, die jeder Helfer erhielt und sich immer wieder mit kühlen Getränken von Mitgliedern des Kegelclubs „Die Holzhacker“, füllen lassen konnte, gab es zur Stärkung ein deftiges Essen.

Der Spielmannszug „Klingendes Spiel“, den Landfester nach dem großen Erfolg der Musiker am letzten Sonntag schon in der „Europaleague“ spielen sah, untermalte mit seiner Musik den stimmungsvollen Abend.

Quelle: wn.de